Sony PXW-FS7 - Kampro-Shop

Sony PXW-FS7

Normaler Preis
7.727,49€ inkl. MwSt.
6.661,62€ exkl. MwSt.
Sonderpreis
7.727,49€
Einzelpreis
pro 

Lieferzeit bitte Anfragen

Sony PXW-FS 7 - die ideale Kamera für Dokumentarfilme

Die PXW-FS7 ist das Ergebnis intensiver Gespräche mit Dokumentarfilmern über viele Jahre hinweg. Auf dieser Basis hat Sony den Griff komplett neu gestaltet, den Sucher verbessert, die Kamera optimal ausbalanciert und ergonomisch verfeinert. Natürlich spiegelt die PXW-FS7 auch die Expertise von Sony in Sachen 4K- und HD-Codecs, Super-35-Sensoren und Speicheraufzeichnung wider. Das Ergebnis ist eine tolle Kamera für Dokumentarfilme und ein optimales Tool für Magazinsendungen, Reality-TV, improvisierte Fernsehshows und vieles mehr.


Komfortable Schulterkamera ohne Rigs und sonstige Überflüssigkeiten
Es grenzt schon an Ironie, wenn so genannte erschwingliche Kameras mit teuren Rigs, Gehäusen, Handgriffen und Suchern als Zubehör ausgestattet werden müssen, bevor sie vernünftig gehalten werden können. Die PXW-FS7 ist anders. Bei ihrem Design wurde noch einmal ganz von vorn begonnen, um einen bequemen Sitz an der Brust oder auf der Schulter sicherzustellen. Zoom-, Start/Stopp- und frei belegbare Tasten befinden sich in praktischer Position am ergonomisch geformten, längenverstellbaren Smart Grip. Der zweckmäßige Sucher von Sony ist optimal nach links versetzt angeordnet und zeichnet sich durch eine besonders große Einstellspanne aus.

Flexibilität dank α-Fassung
Das α-Mount-Objektivsystem von Sony zeichnet sich durch eine unübertroffene Kompatibilität mit Objektiven von Sony und von Drittanbietern aus. Das E-Mount-Objektivsystem der PXW-FS7 kann neben den E-Mount- und A-Mount-Objektiven von Sony auch Film- und SLR-Objektive mithilfe eines Adapters aufnehmen. Ganz gleich, ob Sie neue Objektive kaufen oder bereits vorhandene Objektive verwenden möchten, mit der PXW-FS7 ist es ein Kinderspiel.

High Frame Rates von 180 Bilder/s
High Frame Rate-Aufnahmen können alltägliche Handlungen in Zeitlupenballett verwandeln, ein Augenschmaus aus eleganten Bewegungen. Die PXW-FS7 bietet kontinuierliche Aufnahmen in voller HD-Auflösung mit einem Maximum von 180 Bildern pro Sekunde. Wenn Ihr Projekt bei kinoähnlichen 24 Bildern pro Sekunde wiedergegeben wird, erhalten Sie wunderbare 7,5-fache Super-Slow-Motion. Im Hinblick auf Bit-Tiefe müssen keine Kompromisse eingegangen werden, und es gibt keinen „Windowing“-Effekt des Sensors. Es müssen also kein Beschneidungsfaktor oder Verluste im Blickwinkel berücksichtigt werden. Darüber hinaus verfügt die Kamera über die Slow & Quick Motion-(S&Q-)Funktion, mit der die Aufzeichnung bei 1 bis 180 Bildern pro Sekunde in Stufen von 1 Bild/s möglich ist. So können Sie die Handlung durch selektive Beschleunigung oder Verlangsamung der Aktion verändern.

Speicher der nächsten Generation
Langform-Programme brauchen zuverlässige und erschwingliche Medien. Wie von der CompactFlash Association angegeben, können sich XQD-Speicherkarten in beiderlei Hinsicht behaupten. Integrierte Wiederherstellungsfunktionen erhöhen die Verlässlichkeit. Die Kosten pro Minute sind im Vergleich zu CFast™-Karten äußerst gering. Stabile Kommunikation zwischen Kamera und Speicherkartencontroller ermöglicht eine Lese-/Schreibgeschwindigkeit von bis zu schwindelerregenden 600 Mbit/s.

Luxuriöse Farbe zu kostensparenden Bitraten
Langform-Projekte glänzen mit dem XAVC L-Aufnahmesystem (Long GOP) von Sony. Dieses zeichnet sich durch überragende Graustufenwiedergabe von 10-Bit High Definition und das kompromisslose Detail eines Farbraums von 4:2:2 aus – das alles zu budgetfreundlichen Datenraten von 50, 35 oder sogar 25 Mbit/s im HD-Modus. Sie können auch integriertes 4K (4.096 x 2.160) in den Kinostandards 24p1, 59,94p, 50p, 29,97p, 23,98p und 25p aufnehmen. Zu weiteren Formaten gehören dieselben XAVC I-Aufnahmeformate (Intra) in QFHD (3.840 x 2.160) und Full HD (1.920 x 1.080) wie die der High-End-Kamera PMW-F55 von Sony, der bewährte MPEG HD 422-Codec, der Apple ProRes 422-Codec (mit Erweiterungsmodul XDCA-FS7, separat erhältlich) und sogar externe RAW-Aufnahmeformate (mit XDCA-FS7 und externem Recorder, separat erhältlich).
1 Erfordert Firmware-Version 4.0 oder höher.

Handheld. Langform. Genau richtig.
Die Entwickler von Sony hatten eine Mission. Sie wollten ein gut geformtes Handheld-Design entwickeln, das auch bei langen Drehs nicht unbequem wird. Sie wollten stundenlange Aufnahmen ermöglichen, ohne dass die Speicherkarte gewechselt werden muss. Sie wollten hohe Auflösung, Belichtungsspielraum und Farbwiedergabe liefern. Und all dies in einem erschwinglichen, praktischen Paket anbieten. Mit der PXW-FS7 wurde diese Mission zum Erfolg.

4K-Super-35-Exmor-Sensor
Bei Bildsensoren ist die Größe entscheidend. Der Super 35-Sensor von Sony liefert „Bokeh“, unscharfe Hintergründe entstehen mittels geringer Tiefenschärfe. Dies ist eine gängige Methode, um die Aufmerksamkeit des Zuschauers auf eine bestimmte Stelle im Bild zu lenken – was mit einem großen Sensor wesentlich einfacher ist. Unter sonst gleichen Umständen bedeutet ein größerer Sensor auch eine bessere Empfindlichkeit bei schlechten Lichtverhältnissen und geringeres Bildrauschen. Und auch das Betrachtungsfeld wird mit großen Sensoren erweitert – bei Objektiven jeder Brennweite.

Beim Sensor der PXW-FS7 ist Größe nur der Anfang.

Der Belichtungsspielraum mit 14 Stufen liefert eine leistungsstarke Graustufenwiedergabe, ohne Details im Schatten oder in den Highlights zu unterdrücken.

Die Empfindlichkeit nach ISO 2000 ermöglicht, auch ohne tonnenschwere Lichter noch lange nach Sonnenuntergang zu drehen.

4K-Auflösung. Der Sensor verfügt insgesamt über 11,6 Millionen Pixel und 8,8 Millionen effektive Pixel, um die volle 4K-Auflösung zu erreichen. Auch bei Aufnahmen, die in HD ausgeliefert werden, werden weitaus mehr Details und Bildtexturen eingefangen, als es mit HD-Sensoren möglich ist.

Das Sony Exmor® CMOS-Design ermöglicht eine extrem schnelle Auslesung und trägt zu Bildwechselfrequenzen von bis zu 180 Bildern/s bei minimaler Bildverzerrung bei.

Unübertroffener Handheld-Komfort
Mit einer Handheld-Kamera sollte man auch in sehr kleinen Räumen drehen können. Um auf dem Schoß zu arbeiten. Um mit den Darstellern mitzugehen. Um mit Leichtigkeit in hohen und niedrigen Winkeln zu drehen. Und eine Handheld-Kamera sollte schön an der Brust oder auf der Schulter liegen und dabei bequem von der rechten Hand getragen werden können. Die PXW-FS7 von Sony kann all dies und noch viel mehr. Das integrierte Schulterpolster sorgt für einen stabilen Schulterdreh. Die abgerundete Rückseite liegt hingegen bequem auf der Brust.

Praktischer Teleskoparm
Auch der Teleskoparm, der den Smart Grip stützt, trägt zum Komfort bei. Über einen Drehknopf können Sie die Länge bequem anpassen. Ein weiterer Knopf am Gelenk passt den Winkel an. So können Sie den Arm sofort an Ihren Körperbau und Ihre Drehposition anpassen.

Fantastisch robust
Sony hat die PXW-FS7 für anspruchsvolle Einsätze gerüstet. Der Rahmen aus Magnesium ist hart und doch ausgesprochen leicht. Tasten, Knöpfe und andere Teile sind abgedichtet, um zu verhindern, dass Staub und Sprühwasser in das Gehäuse gelangen. Bei einer 4K-Kamera mit hoher Geschwindigkeit ist die Kühlung enorm wichtig. Aus diesem Grund haben die Techniker von Sony spezielle Wärmerohre entwickelt, die die Hitze von der Elektronik weg zu einem Kühlblech leiten. Ein Lüftungskanal kühlt das Kühlblech und isoliert gleichzeitig die elektronischen Komponenten von Staub und Sprühwasser.

Zwei Wärmerohre leiten die Wärme von den elektronischen Komponenten weg zum Kühlkanal. Der Kanal leitet die angesammelte Wärme ab und verhindert dank der Abdichtung, dass Staub, Schmutz und Sprühwasser in die Kamera gelangen.

MI-Zubehörschuh (Multi Interface)
Die PXW-FS7 nutzt den flexiblen MI-Schuh (Multi-Interface) von Sony, der Strom, Signalanschlüsse und koordinierte Ein-/Ausschaltung an kompatibles Zubehör von Sony liefert. So können Sie zum Beispiel drahtlose Mikrofonsysteme von Sony anschließen.

Audioeingang und Aufnahme mit 4 Kanälen
Die PXW-FS7 unterstützt einen vierkanaligen Audioeingang. Bei Anwendungen wie Interviews ermöglicht diese Funktion die gleichzeitige Verwendung eines externen Mikrofons für die Aufnahme von Umgebungsgeräuschen, des integrierten Mikrofons für Stimmkommentare des Anwenders und von zwei optionalen UWP-Funkmikrofonen für die Stimmen des Interviewers und Interviewten. Zudem werden die Anwendungsbereiche durch einen optionalen XLR-Adapter „XLR-K2M“ oder „XLR-K1M“ mit zwei zusätzlichen XLR-Eingängen weiter ausgebaut.

Weit mehr als eine Änderung des Objektivs. Eine Änderung des ganzen Spiels.
Die PXW-FS7 gehört zur Familie der α-Mount-Systemkameras von Sony mit austauschbaren Objektiven. Sie bietet eine unübertroffene Kompatibilität mit Objektiven von Drittanbietern sowie mit Produkten von Sony. Das E-Mount-Objektivsystem der PXW-FS7 kann neben den E-Mount- und A-Mount-Objektiven von Sony auch die für Filmaufnahmen verwendeten Filmobjektive und die für Standbilder verwendeten SLR-Objektive aufnehmen.

Die richtigen Tools für jeden Job
Mit der PXW-FS7 haben Sie die Qual der Wahl. Machen Sie Aufnahmen auf internen Speichermedien in 4K oder HD. Manipulieren Sie die Zeit mit High Frame Rate-Aufnahmen. Wählen Sie das neueste XAVC-I, das platzsparende XAVC-L oder den De-facto-Standard von Sendeanstalten MPEG-2 HD 422. Schließen Sie das separat erhältliche Erweiterungsmodul XDCA-FS7 an, um Aufnahmen mit Apple ProRes 422 und in 4K- oder 2K-RAW, mit externen Recordern (ebenfalls separat erhältlich), aufzuzeichnen.

Aufnahmen auf internen Speichermedien in 4K bei bis zu 59,94p
Ist eine 4K-Kamera in einer HD-Welt sinnvoll? Selbstverständlich. Auch wenn Sie keine 4K-Produktion planen, können Sie mit den 8,8 Megapixeln des 4K-Bildsensors von Sony Supersampling-Bilder in HD mit Details und Bildstruktur aufnehmen, die HD-Sensoren nicht erkennen können. Und wenn Sie in 4K drehen möchten, unterstützt die PXW-FS7 Aufzeichnungen auf internen Speichermedien bei Bildfrequenzen von 23,98, 25, 29,97, 50 und 59,94 Bildern/s. Die Kamera ist in der Lage, sowohl in QFHD (3.840 x 2.160) als auch in DCI 4K (4.096 x 2.160) aufzunehmen.

 

Produktfotos können Zubehör/Objektive enthalten, die nicht im Lieferumfang enthalten sind.